Blog

Tipps und Tricks für Ihre Website

Marketing

Visitenkarten: was es zu beachten gilt

Visitenkarten zu haben ist noch immer nützlich, auch wenn wir uns im digitalen Zeitalter befinden. Es hat einfach etwas für sich, Visitenkarten bereit zu haben, wenn man einen möglichen Kunden trifft oder Netzwerke knüpft. Natürlich wollen Sie, dass Ihre Visitenkarte den Kern Ihres Unternehmens widerspiegelt und hervorsticht, manch einer übertreibt es jedoch. Dieser einfache Leitfaden wird Ihnen helfen, die perfekte Visitenkarte für Ihr Unternehmen zu entwerfen!

WAS MAN TUN SOLLTE

1. Geben Sie Einfachheit den Vorrang vor Kreativität

Klar, kreativ zu sein ist hervorragend, um sich von allen anderen hervorzuheben, die ihr Produkt an den Mann zu bringen versuchen, und sollte nicht vernachlässigt werden, achten Sie jedoch zuvorderst darauf, dass Ihre Visitenkarte lesbar ist. Geben Sie schlichten Schriftarten und Farben den Vorrang und verzichten Sie auf Schattierungen oder Bilder, die zu extravagant sind. Sie wollen, dass Kunden Ihre Kontaktdaten finden können, wenn sie sie brauchen.  

2. Wählen Sie Ihre Schriftarten und Farben weise

Damit Ihre Visitenkarte Wirkung entfalten kann, müssen Sie lesbare Schriftarten und Farben sorgfältig auswählen. Achten Sie darauf, dass wenn Ihr Unternehmen ein bestimmtes Branding hat, Sie die gleichen oder ähnliche Schriftarten und Farben verwenden. Ihre Visitenkarten sollten eine gute Fortführung Ihrer übrigen Marke sein. Des Weiteren sollte Ihre Schriftart groß genug sein, dass potentielle Kunden nicht ihre Augen zusammenkneifen müssen, um Ihre Kontaktdaten abzulesen.

3. Versehen Sie sie mit Ihrem Firmenzeichen

Ihr Firmenzeichen stellt Ihre Identität als Unternehmen dar, Sie sollten stolz darauf sein.  Nachdem Sie Ihr Firmenzeichen mit FreeLogoDesign kostenlos erstellt haben, können Sie es einfach zu Ihren Visitenkarten oder anderen Werbeartikeln hinzufügen. Ihr Firmenzeichen dient als unmittelbare Repräsentation Ihrer Firma, achten Sie also darauf, dass es zum Image Ihres Unternehmens passt.
 

WAS MAN VERMEIDEN SOLLTE

1. Informationen weglassen

Es heißt, um Wirkung zu entfalten, sollte eine Visitenkarte mindestens 3 Kontaktdaten aufweisen. Normalerweise sind das: Ihr Name, eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse. Wenn der Platz es erlaubt, schreiben Sie den Namen oder die Webseite Ihrer Firma dazu. Die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer wegzulassen, wird Sie unprofessionell erscheinen lassen.

2. Zu viel los

Wie bereits erwähnt, ist Kreativität in all Ihren Geschäftsbereichen hervorragend, aber Sie wollen keine Kunden wegen verrückter Schriftarten, fluoreszierender Farben und unleserlicher Kontaktdaten verlieren. Sie können sich bei Visitenkarten einfach auf das Wesentliche beschränken, so klein wie sie sind!

3. Grammatik- oder Rechtschreibfehler

Sie wollen, dass Ihre Visitenkarte ernst genommen wird, achten Sie also darauf, dass Ihre Texte einwandfrei sind. Wenn Sie kein Experte sind, ziehen Sie einen Spezialisten von jemandem, der Ihnen nahesteht, hinzu, der die Angaben überprüft und sicherstellt, dass sie fehlerlos sind bevor Sie in den Druck gehen. Wenn sich Name, Logo oder Kontaktdaten des Unternehmens ändern, achten Sie darauf, neue Karten herstellen zu lassen und Ihre Kunden auf dem Laufenden zu halten.

Vergessen Sie nicht, beim Erstellen Ihrer Visitenkarten Spaß zu haben! 

Nicht warten. Erstelle dein eigenes Logo kostenlos online

Holen Sie sich die Tools, die Sie benötigen, um Ihre Online-Präsenz zu verbessern. Entwerfen Sie noch heute Ihr eigenes Logo mit unserem kostenlosen Online-Logo-Maker. Probieren Sie unseren kostenlosen Logogenerator aus, um Ihr eigenes, individuelles Logo zu erstellen.
Mein Logo erstellen